16.01.2020 - 17:37 Uhr
RegensburgDeutschland & Welt

Kristina will Germany's Next Topmodel werden

Seit dem Sieg von Barbara Meier aus Amberg bei "Germany's Next Topmodel" schaffte es keine Oberpfälzerin mehr, den Titel zu erreichen. Heuer ist eine Regensburgerin dabei, die mit ihrer Persönlichkeit Heidi Klum beeindrucken möchte.

Kristina aus Regensburg möchte die Show "Germany's Next Topmodel" gewinnen.
von Externer BeitragProfil

Von Susanne Raith

In die engere Auswahl hat es die 22-jährige Kristina aus Regensburg schon geschafft. Ab Donnerstag, 30. Januar, wird sich herausstellen, ob sie eine Runde weiterkommt oder gleich aus der ProSieben-Show "Germany's Next Topmodel" fliegt. Schönheit ist für Heidi Klum und ihrem Team auch heuer wieder nicht das wichtigste Kriterium, wie sie vor Kurzem mitteilte: "Auch in dieser 15. Staffel von #GNTM freue ich mich auf Diversity und viele unterschiedliche Persönlichkeiten und Charaktere im Cast."

Ob Kristina das gewisse Etwas hat, wird Heidi Klum nicht alleine entscheiden. Sie hat für die Show einige Gast-Juroren engagiert. Als Gast-Juroren sind unter anderem Topmodel und Schauspielerin Milla Jovovich, die amerikanischen Modedesigner "The Blonds", Star-Fotograf Rankin, der englische Modedesigner Julien MacDonald, und die Topmodels Stella Maxwell und Joan Smalls dabei. Das Team wird den Kandidatinnen Ratschläge geben, wie sie die Herausforderungen bei Walks und Shootings am besten meistern können.

Die heute 33-jährige Barbara Meier aus Amberg hat 2007 die zweite Staffel der Show "Germany's Next Topmodel" gewonnen. Sie setzte sich damals gegen 16.000 Mitbewerberinnen durch. Seit ihrem Sieg nahmen immer wieder Oberpfälzerinnen teil, unter anderem Stefanie Seitz aus Köfering, Laura Scharnagl aus Konnersreuth und Shirin Kelly aus Regensburg.

Mehr über Germany's next Topmodel Barbara Meier

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.