13.11.2019 - 16:49 Uhr
AmbergOberpfalz

Frauenhaus: Märchenabend hilft bei Finanzierung

Der Sozialdienst katholischer Frauen (SkF) plant den Bau neuer Schutzwohnungen beziehungsweise eines Frauenhauses. Bei der Finanzierung soll ein Märchenabend am Sonntag, 17. November, helfen.

Sabine Kreiner hofft auf viele Einnahmen zugunsten des Frauenhauses.
von Adele SchützProfil

"Frauen und ihre Kinder, die von Gewalt bedroht oder betroffen sind, brauchen eine Zuflucht, in der sie zur Ruhe kommen und ihr Leben neu ausrichten können", erklärt Vorsitzende Marianne Gutwein. Da die bisherigen Schutzwohnungen sanierungsbedürftig waren, sollen nun fünf neue errichtet werden.

Märchenerzählerin Sabine Kreiner unterstützt die Finanzierung des Projekts mit einem Märchenabend am Sonntag, 17. November, ab 17 Uhr im Ring-Theater in Amberg. "Und am Anfang war es Nacht", lautet der Titel der Veranstaltung zugunsten des SkF, bei der Sabine Kreiner von der Finsternis, den Anfängen und lichten Momenten erzählt. Das Thema spiegelt laut einer Pressemitteilung das Befinden der Frauen wider. Sie leben in Dunkelheit und hoffen auf Besserung und Licht am Ende eines langen Tunnels. Musikalisch wird Kreiner von Helmut Kaiser (Klang und Percussion) aus Regensburg begleitet. Um die Lichttechnik kümmert sich Reiner Wild. Karten können in der Buchhandlung Mayr unter Telefon 09621/1 31 92, beim SkF unter 09621/4 87 20 oder per E-Mail unter www.ring-theater.de für 19 Euro im Vorverkauf reserviert werden. An der Abendkasse sind laut Angaben der Veranstalter 21 Euro zu zahlen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.