17.01.2020 - 14:11 Uhr
AmbergOberpfalz

Polizei nimmt Einbrecher in Amberg fest

Zweimal versucht ein 52-Jähriger am Donnerstagmorgen in Amberg einzubrechen - zweimal scheitert er. Zunächst an einer Tür, dann erwischt ihn die Polizei. Bei seinem kriminellen Vorhaben bremst ihn wohl die Menge an Alkohol in seinem Blut.

"Dilettantisch" nennt der Amberger Polizeisprecher die Einbruchsversuche eines 52-Jährigen. Der alkoholisierte Mann wird am Donnerstag auf frischer Tat geschnappt.
von Miriam Wittich Kontakt Profil

Mitarbeiter der Stadtgärtnerei beobachteten am Donnerstagmorgen einen 52-Jährigen bei einem Einbruch. Wie die Polizei berichtet, war der Mann mit einer Brechstange an einem Lagergebäude der Stadtgärtnerei zugange. Er versuchte, die Türe aufzuhebeln.

Die Zeugen verständigten die Polizei und eine Streife nahm den Mann noch am Tatort fest – bevor er fliehen konnte. "Vor der Tat hatte der Einbrecher auf dem Piratenspielplatz einen Ziegelstein aus einer Mauer gebrochen und versucht, mit dem Stein dort eine Tür einzuschlagen", heißt es in der Presseinformation der Polizeiinspektion weiter. Beide Vorhaben scheiterten, nun muss sich der 52-Jährige wegen versuchten Einbruchdiebstahls und Sachbeschädigung verantworten.

"Die doch dilettantischen Einbruchsversuche, die einen Schaden von circa 1000 Euro verursachten, erklärten sich nach einem Alkoholtest. Fast drei Promille zeigte der an", erläutert Polizeihauptkommissar Achim Kuchenbecker. Nach Rücksprache mit dem zuständigen Richter im Amtsgericht, verbrachte der Beschuldigte den Rest des Tages in der Ausnüchterungszelle.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.