29.10.2019 - 16:32 Uhr
BurglengenfeldOberpfalz

Burglengenfeld: 43-Jähriger in Haft

Der vergangenen Donnerstag auf dem Gelände einer Spedition in der Dieselstraße in Burglengenfeld aufgefundene Tote ist einem Verbrechen zum Opfer gefallen. Das hat die Obduktion ergeben. Der Verdächtige wurde in eine JVA eingeliefert.

Die Spurensicherung untersucht das Gelände einer Firma in Burglengenfeld. Dort wurde am Donnerstag eine Leiche gefunden.
von Wilhelm Amann Kontakt Profil

Die Kriminalpolizei in Amberg betrachtet den Sachverhalt, so wie sie ihn bisher ermittelt hatte, dadurch als bestätigt. Gegen den beschuldigten 43-Jährigen wurde zwischenzeitlich ein Haftbefehl wegen Mordverdachts erlassen.

Der derzeit dringend tatverdächtige 43 Jahre alte Lkw-Fahrer, der anschließend mit seinem Sattelzug unweit des Tatortes bei einem selbst verschuldeten Verkehrsunfall Verletzungen erlitten hatte und deshalb ins Krankenhaus transportiert werden musste, konnte zwischenzeitlich dem zuständigen Ermittlungsrichter vorgeführt werden. Dieser erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Amberg den Haftbefehl. Der Mann ist am Montag in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert worden.

Artikel zum Fund der Leiche

Burglengenfeld
Burglengenfeld

Das gab das Polizeipräsidium in Regensburg am Dienstag bekannt. Die Ermittlungen der zuständigen Kriminalpolizeiinspektion Amberg dauern nach wie vor an. Mit Blick auf das laufende Verfahren möchte die Polizei derzeit keine weiteren Details nennen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.