14.10.2019 - 15:28 Uhr
BurglengenfeldOberpfalz

Junge Talente an den Platten

Die Förderung von talentierten Nachwuchspielern hat sich der Bayerische Tischtennisverband zum Ziel gesetzt. Im Tischtennis-Landesleistungszentrum in Burglengenfeld steht deshalb ein Talent-Sichtungslehrgang auf dem Programm.

24 Nachwuchssportler beteiligten sich am Talent-Sichtungslehrgang in Burglengenfeld.
von Josef GrabingerProfil

Schon für viele erfolgreiche Spieler aus dem Freistaat war das Leistungszentrum ein Sprungbrett für die Erfolgskarriere. Zum Talent-Sichtungslehrgang waren Schüler des Jahrganges 2009 und jünger eingeladen. Über 60 Kinder hatten sich angemeldet. Die Teilnehmerzahl musste die Referentin für den Leistungssport des Bayerischen Tischtennis-Verbandes, Krisztina Toth, aus organisatorischen Gründen auf 25 reduzieren. 24 folgten der Einladung. Der Tischtennisverband wird in diesem und kommenden Jahr mehrere Talent-Sichtungslehrgang anbieten. Ziel der Lehrgänge ist es, ein Schülerteam für 2021 aufzubauen. Aus der Oberpfalz waren Teilnehmer aus Regenstauf, Wackersdorf und Burglengenfeld nominiert.

Der Lehrgang stand unter der Federführung des Honorartrainers Cornel Borsos und Verbandstrainer Manuel Hofmann. Unterstützt wurden sie von Annika Borsos und Andreas Dinauer. Im Mittelpunkt standen die Verbesserung der Schlagtechnik, das Techniktraining mit Balleimer, systematische Beinarbeit oder Aufschlag- und Rückschlagübungen. Ein weiteres Ziel der Sichtung war es, möglichst viele Kinder in die regionalen Stützpunkte zu bringen, damit diese dann langsam in die BTTV-Strukturen hineinwachsen.

Den Abschluss des Lehrganges bildete ein Turnier. Eingeteilt in 5er-Gruppen spielte "Jeder gegen Jeden". Dabei achteten die Trainer darauf, dass die Kinder die erlernten Fähigkeiten umsetzten.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.