24.10.2019 - 19:18 Uhr
BurglengenfeldOberpfalz

Leichenfund auf Speditionsgelände

Der Fall ist mysteriös. Die Polizei hält sich bedeckt. Auf dem Gelände einer Spedition an der Dieselstraße ist ein Toter neben einem Lastwagen gefunden worden.

Neben einem Lastwagen wurde auf dem Gelände einer Spedition in Burglengenfeld eine Leiche gefunden. Die Polizei ermittelt in alle Richtungen.
von Irma Held Kontakt Profil

Später Donnerstagnachmittag: Das Gelände ist noch weiträumig abgesperrt. Im hinteren Teil des Firmenareals steht ein Silozug einer Spedition aus dem Landkreis Cham. Daneben, im Laub der Grüngutannahmestelle, arbeiten mehrere Spurensicherer der Kripo Amberg und ein Rechtsmediziner aus Erlangen. Vor Ort ist ebenso Leitender Oberstaatsanwalt Joachim Diesch. Dieser habe entschieden, dass es zunächst außer der Mitteilung vom frühen Nachmittag keine weiteren Auskünfte zum Leichenfund geben werde, teilt die Sprecherin des Polizeipräsidiums Oberpfalz, Sandra Mallmann, auf Nachfrage von Oberpfalz-Medien am Abend mit.

Die Polizei hat einen Tatverdächtigen ermittelt

Burglengenfeld

Am Donnerstag gegen 10 Uhr schaut sich ein Mitarbeiter der Burglengenfelder Spedition den fremden Lastwagen genauer an. Nach unseren Informationen waren Fahrzeuge des Transportunternehmens aus dem Kreis Cham gelegentlich zur Reparatur in Burglengenfeld. Die Mitarbeiter denken sich dem Vernehmen nach wohl zunächst, auch dieser Silozug sei zur Reparatur da. Er steht ordentlich rückwärts eingeparkt neben der Grüngutannahmestelle, die sich im rückwärtigen Teil des Firmengrundstücks befindet.

Erst als besagter Mitarbeiter sich dem Lkw nähert, entdeckt er eine größere Blutlache neben dem Lastwagen. Vom Fahrer fehlt jede Spur. Der Mann verständigt die Polizei. Beamte finden dann eine Leiche nicht weit vom Fahrzeug entfernt im Laub der Grüngutannahme. Ob sie damit zugedeckt war, ist unklar. Ebenso wie die Hintergründe, die Identität des toten Mannes oder auch wann der Lastwagen auf dem Gelände an der Dieselstraße abgestellt wurde, weiß Sandra Mallmann nicht. "Wir ermitteln in alle Richtungen", sagt sie fast gebetsmühlenartig, mehr hat sie nicht. Der vordere Bereich des Grundstücks ist videoüberwacht. "Die Kollegen sind dabei das auszuwerten", antwortet die Sprecherin auf Nachfrage. Auch Mitarbeiter werden noch vernommen.

Die Grüngutannahme wird nach dem Leichenfund sofort geschlossen und bleibt es den ganzen Tag über. Anlieferer werden abgewiesen. Die Arbeit in der Spedition an der Dieselstraße, die Staubgüter, wie Zement und Granulate transportiert, läuft so gut es geht weiter.

Polizeisprecherin Sandra Mallmann war in Burglengenfeld vor Ort.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.