19.11.2019 - 08:43 Uhr
GrafenwöhrOberpfalz

Konzert und Vernissage ein geglücktes Experiment

Das Experiment "Kunst trifft Kunst" ist wahrlich geglückt. Zuerst lauschten die Gäste der Musik, dann gab etwas zu sehen. Ohren und Augen wurden mit Musik und Malerei verwöhnt.

von Renate GradlProfil

Pfarrer André Fischer begrüßte das Publikum in der voll besetzten Michaelskirche zum festlichen Kantatenkonzert. Dabei ließ Patrick Oroudj die Posaune und René Bauer seine Trompete erklingen. Walter Thurn an der Orgel begleitete das Duo mit dem Oratorium "Messias" von Georg Friedrich Händel. Dem voluminösen Auftakt folgte Mozarts "Ave verum corpus".

Der Kantate von Klaus Heinzmann "Preis und Anbetung sei Dir" widmeten sich die 27 Sänger des Chores "New Voices" unter Leitung von Walter Thurn. "Kommt herbei, lasst uns den Herrn frohlocken" und "Lobe den Herrn meine Seele", lautete der vielfältie Lobgesang, der mit den Solisten Hannelore Lippiotta (Sopran), Martina Brunner (Sopran) und Stephan Wolf (Bariton) eine besondere Note erhielt. Auch die Querflöten, gespielt von Petra Gottsche und Anna-Lena Renner, trugen dazu bei.

Zur Instrumentalmusik gab es nachdenkliche Textpassagen, die Hedwig Arnold, Beate Doleschal und Stephan Wolf vorlasen. Dabei hieß es: "Mein Leben ist wie Saat und Ernte", "Du macht mir Mut, das Leben zu bestehen" und "In deiner Hand liegt meine Zukunft". Im zweiten Teil der Kantate wurde nochmals dem Herrn gedankt. "Vor dir stehn wir, um dir zu singen" war für den Chor Programm, das er zu hundert Prozent erfüllte. Während der Pause gab es statt wunderbaren Musik einige wunderschöne Bilder von dem Grafenwöhrer Künstler Johannes Janner zu bewundern, die die Besucher auch – zugunsten der Michaelskirche – kaufen konnten. Das evangelische Gemeindehaus reichte kaum aus, um die Zahl der Gäste der Vernissage zu fassen.

Die Bilder brachten der Michaelskirche insgesamt 577 Euro ein. "Ich freue mich sehr, dass so viele hochwertige Bilder einen Käufer gefunden haben. Das ist das I-Tüpfelchen eines wunderbaren Konzertnachmittags. Kunst trifft Kunst – das Experiment ist geglückt", resümierte Pfarrer Fischer.

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.