21.01.2020 - 13:05 Uhr
KirchenthumbachOberpfalz

"Vergelt's Gott" an Integrationsbeauftragten

Dass Zuwanderer in der Marktgemeinde gute Bedingungen für ihre Integration vorfinden, ist auch das Verdienst von Albrecht Heimberg. Beim Neujahrsempfang wird er nach fünfjährigem Engagement als Integrationsbeauftragter würdig verabschiedet.

Bürgermeister Jürgen Kürzinger (rechts) dankt Albrecht Heimberg für sein großes ehrenamtliches Engagement. Sein Wirken ist nicht nur den Migranten zugutegekommen, sondern der ganzen Marktgemeinde.
von Petra LettnerProfil

Im Dezember 2015 hatte Heimberg die ehrenamtlich ausgeführte Tätigkeit übernommen. Durch sein Einwirken haben die Migranten immer mehr Verständnis und Wertschätzung füreinander aufgebracht, erklärte Bürgermeister Jürgen Kürzinger in seiner Laudatio.

Er erinnerte unter anderem an unzählige Besprechungen bei Heimberg zuhause, im Büro mit den Neubürgern, im Rathaus mit dem Einwohnermeldeamt und dem Standesamt, Fahrten ins Landratsamt und in die Moschee nach Bayreuth sowie stundenlange Telefonate mit Behörden. Kürzinger ging auch auf Heimbergs kommunalpolitisches Ehrenamt als Mitglied im Marktgemeinderat und in der VG-Versammlung in den Jahren 1996 bis 2008 ein.

Aktuell ist der scheidende Integrationsbeauftragte Gemeindewahlleiter bei der Kommunalwahl im März. „Ein herzliches Vergelt's Gott für die gute Zusammenarbeit, die ich, wie viele Vertreter der Gemeinde, stets erlebt haben“, sagte der Bürgermeister abschließend.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.