13.02.2020 - 13:09 Uhr
KulmainOberpfalz

Rentner haben`s schwer

Die närrische Jahreszeit startete mit dem bunten Faschingsnachmittag des Katholischen Frauenbundes auch in Kulmain. Vor allem die Rentner nahmen die Akteure in ihren Sketchen aufs Korn.

von Arnold KochProfil

Die närrische Jahreszeit startete mit dem bunten Faschingsnachmittag des Katholischen Frauenbundes auch in Kulmain. Vor allem die Rentner nahmen die Akteure in ihren Sketchen aufs Korn.

Rund 70 lustige und teils maskierte Frauen, darunter auch viele Gäste und Nichtmitglieder von auswärts, besuchten den fast ausverkauften Frauenbundfasching im Martinsaal. Alleinunterhalter Steffen Rothe begleitete musikalisch das bunte Treiben mit Schunkelliedern, Stimmungs- und Tanzmusik. Anni Lautenbacher, Sprecherin des Führungsteams, stellte in Gedichtform das Programm vor.

Erster Höhepunkt waren die Tänze der Wichtel- und Minigarde des Waldecker Carnevalvereins mit je einem Garde- und einem Schautanz. Der Schautanz der Wichtel zum Thema Boxkampf und der Minis, der am Hofe Kleopatras angesiedelt war, war voll nach dem Geschmack der Narrenschar.

Mitglieder des Führungsteams unterhielten mit Sketchen. In einem über zwei Rentnerinnen (Martina Amtmann und Theresia Horn) möchte eine je zwei Kugeln Schoko- und Vanilleeis holen, sie schreibt sich dies aber nicht auf. Nach einer Stunde kommt sie mit zwei Wienersemmeln zurück. Die andere Rentnerin freut sich über die Semmel, die jedoch leider ohne Senf ist. "Ich hab doch gewusst, dass ich etwas vergessen habe", meint die eine, die andere antwortet: "Ich hab dir doch gesagt, du sollst es dir aufschreiben."

Beim zweiten Sketch gaben Anni Lautenbacher und Petra Tretter Einblick in ein glückliches Rentnerleben. Beim Gespräch ging's um einen 40 Jahre alten und jeden Tag getragenen Hut. Beim dritten geht ein älteres Ehepaar (Theresia Horn, Rita König) spazieren. Seiner Frage, es noch einmal zusammen wie früher zu machen, gibt sie nach langem Drängen beschämt nach. Und so machen beide "Backe, backe Kuchen".

Die von Doris Kellner, Petra Horn, Theresia Horn, Anni Lautenbacher und Roswitha Schober gespielten Rentnerinnen gehorchen auf Pfiff der resoluten Krankenschwester (Rita König), die Sparmaßnahmen im Altersheim umsetzt. Auf Kommando wird Platz genommen, sich gewaschen, Zähne mit der Spülbürste geputzt, die Hose für's große Geschäft runter gelassen und der Hintern mit vier Blatt Toilettenpapier bei fünf Personen abgeputzt und mit Raumspray und Bussi behandelt. Glücklicherweise bestand der in die Besucherreihen geworfene Inhalt der Bettpfanne aus Bonbons.

Den unterhaltsamen und kurzweiligen Nachmittag rundeten ein Kaffee-, Tee-, und großes Kuchenbüfett sowie zum Abendessen verschiedene Salate und Krustenbraten ab.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.