22.01.2020 - 12:38 Uhr
LeuchtenbergOberpfalz

Fahnder stoppen Kleintransporter mit gestohlenen teuren Baumaschinen

Bei Leuchtenberg überprüfen Fahnder einen Transporter, der Richtung Tschechien unterwegs ist. In unscheinbaren Paketen finden sie wertvolles Diebesgut im Wert von mehreren Zehntausend Euro, das bereits einen langen Weg hinter sich hat.

Das Foto zeigt einen Teil des Diebesgutes, das die Polizei sicherstellte.
von Beate-Josefine Luber Kontakt Profil

Schleierfahnder der Verkehrspolizei Weiden überprüften laut Polizeiangaben am 20. Januar gegen 14.30 Uhr einen moldawischen Kleintransporter, der auf der Autobahn 6 in Fahrtrichtung Tschechien unterwegs war. "Als die Beamten den Kofferraum öffneten, stellten sie mehrere große Pakete fest, die zur Tarnung in dunkelblauer Folie eingewickelt waren", schreibt die Polizei. Beim Öffnen eines der unscheinbaren Pakete, sei eine Hilti-Bohrmaschine zum Vorschein gekommen, in neun weiteren Paketen befanden sich 12 hochwertige Baumaschinen der Marke Hilti und Bosch im Gesamtwert von etwa 30.000 Euro.

Über Firmenaufkleber und weitere Indizien habe man ermittelt, dass sämtliche Werkzeuge am Wochenende aus mehreren frischen Aufbrüchen von Firmenfahrzeugen stammten. Die Polizei in Ingelsheim (Rheinland-Pfalz) habe dort bereits Ermittlungen gegen unbekannt eingeleitet.

Fahrer und Beifahrer aus Moldawien seien dem Ermittlungsrichter vorgeführt worden. Die restlichen drei Mitfahrer seien wieder entlassen worden, da sie nachweislich nur Fahrgäste waren.

Die beiden Moldawier erwarte nun eine Strafanzeige wegen schweren Diebstahls und Verdacht des Bandesdiebstahls. Die Baumaschinen werden nach Abschluss der Ermittlungen wieder an die geschädigten Firmen herausgegeben. Die Ermittlungen dauerten an.

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.