17.11.2019 - 10:15 Uhr
MitterteichOberpfalz

Chorkinder punkten bei Abba-Show

550 Besucher zog es am Freitag zur Abba-Show in die Mitterteicher Mehrzweckhalle. 15 Kinder durften mit auf die Bühne und sich ins Programm einbringen, wenn auch nur kurz: Mädchen und Buben aus Wiesau begleiteten die Darsteller beim Singen.

von Ulla Britta BaumerProfil

Wenn Abba ruft, hat das einen ähnlichen Effekt, als wäre der Rattenfänger von Hameln unterwegs. Dabei sind es längst nicht mehr die Originale, die ganze Säle füllen. 500 Besucher drängten am Freitag um 19.30 Uhr in die Halle, um legendäre Songs der schwedischen Kultband zu hören, dargeboten von einem Quartett aus Italien. "Abba - The Tribute-Concert" lieferte alle bekannten Hits in einer bunten Show.

Einsatz bei "I Have a Dream"

Unter die Gäste mischten sich auch die 15 Mitglieder des Wiesauer Kinderchors und deren Eltern, so dass die Gesamtzahl der Zuschauer bei 550 lag. Die kleinen Familienmitglieder tauchten aber erst eine Dreiviertelstunde nach Beginn der Show auf. Bis zum Lied Nummer 8 - "I have a Dream" - waren die Kinder versteckt im Backstage-Bereich geblieben. Dann durften sie für ihren großen Auftritt auf die Bühne und bei der dritten Strophe des wohl schönsten Abba-Songs aller Zeiten die Profis gesanglich begleiten. Dafür hatten die Wiesauer Mädchen und Buben unter Leitung von Christa Holm lange geprobt. Zwar haben sie schon einige Bühnenerfahrung aufzuweisen und sie zeigten sich stimmtechnisch auch sehr sicher, aber nach ihrem kurzen Auftritt waren die Kinder dennoch ziemlich erleichtert. Sie hätten alle heftiges Herzklopfen vor Lampenfieber gehabt, wie sie später erzählten. Aber alles ist gut gegangen und die Kinder bekamen als Lob vom Publikum im Teil eins der Show den längsten und stärksten Applaus.

Zufrieden waren nicht nur die Chorleiterin und die Familien der Kinder. Das Publikum durfte ebenso glücklich die Halle zur späten Stunde verlassen. Die vier Italiener, Angela Castellani (Agnetha), Irene Pertile (Frida), Ludovico Banali (Björn) und Eduardo Mezzogori (Benny) entfachten ein Feuerwerk an Begeisterung mit unvergessenen Songs wie "SOS", "Fernando", "Money, Money, Money", "Mama Mia", "Take a Chance on Me" oder "Waterloo". Fasziniert waren nicht nur jene Besucher, die Abba noch aus alten Zeiten kennen. Die Zuschauerinnen Magdalena (24) und Franziska (27) etwa erzählten, dass sie über ihre Mütter zu Abba kamen. Schon vor der Pause seien sie restlos überzeugt gewesen von der Show.

Schnelle Wechsel

Punkten konnten die Darsteller beim Publikum auch mit den teils herrlich-bunten, sexy Kostümen. Der Kleiderwechsel ging jeweils blitzschnell. Einmal bescherte eine Umziehpause der Damen den Besuchern ein Instrumental-Solo der Herren. Hier lieferten die männlichen Bandmitglieder mit einer Rockmusikeinlage den Beweis, dass sie ihre Zuhörer auch ohne "Agnetha" und "Frida" mitreißen können. Aber prägend für Abba sind nun einmal die hübschen Sängerinnen, auch heute noch. Und deshalb war es umso schöner, wenn die Frauen mit auf der Bühne standen.

Schlag auf Schlag lieferten die Darsteller das gesamte bekannte Abba-Repertoire ab. Dass es Sänger und Sängerinnen aus dem Süden und nicht aus dem Norden waren, fiel nicht weiter auf. Wie es sich gehört, endete das Programm mit "Thank you for the Music", danach folgten lautstarker Applaus und noch einige Zugaben.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.