25.03.2020 - 12:57 Uhr
Neunburg vorm WaldOberpfalz

Kontaktgruppe hat Grund zu feiern

Im Leben von Stadt und Pfarrei hat die Kontaktgruppe Behinderte-Nichtbehinderte einen festen Platz in Neunburg. Heuer kann Geburtstag gefeiert werden: Vor 25 Jahren ist diese Initiative des Miteinanders ins Leben gerufen worden.

Das Aushängeschild der Kontaktgruppe ist die Musikgruppe "Kraut und Rüben". Hier machen behinderte und nichtbehinderte Menschen gemeinsam Musik..
von Autor AGRProfil

Vorerst noch geplant ist, dass das Gründungsfest der Kontaktgruppe am 24. Mai mit einem Dankgottesdienst begangen wird. Behinderte Menschen und ihre Familien zusammenführen und ihre Anliegen vertreten – diese Intention lag 1995 der Gründung des Sachausschusses Behinderte-Nichtbehinderte in der Pfarrei Sankt Josef zugrunde. Unter Seelsorger Andreas Hanauer übernahm Edmund Keilhammer die Leitung.

Der Leitsatz "Gemeinsam am Leben teilhaben" begleitet die Arbeit der Gruppe. Im Jahresprogramm werden vielfältige Aktivitäten zur Freizeitgestaltung angeboten, die den Gemeinschaftssinn stärken und die Geselligkeit untereinander pflegen. Ganz groß geschrieben wird natürlich die gegenseitige Unterstützung der Gruppenmitglieder "mit und ohne Handicap". Aushängeschild der Gruppe ist die Musikgruppe "Kraut & Rüben", die von Anna Narnhammer geleitet wird. Im Ensemble steht die Freude am gemeinsamen Musizieren und die Vermittlung musikalischer Fertigkeiten im Vordergrund.

Für das Jubiläumsjahr der Gruppe hat der Sachausschuss unter der Leitung von Karola Spiegler-Denk folgendes Programm aufgestellt: 25. April Kräuterworkshop mit Monika Ermer; 24. Mai Dankgottesdienst "25 Jahre Kontaktgruppe"; 20. Juni Workshop "Life Kinetik" mit Ulrike Schuierer; 18. Juli Tagesausflug zum Kloster Plankenstetten; 22. August Gedichtenachmittag mit Manuela Spießl im Fischerheim; 13. September Teilnahme am Pfarrfest; 24. Oktober musikalische Sitzweil; 13. November Bastelnachmittag mit Marlies Weigl; 8. Dezember Adventfeier.

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.