11.02.2020 - 16:57 Uhr
Neunburg vorm WaldOberpfalz

Lorenz Snack-World setzt auf Energieeffizienz

Oft abstrakt geführten Klimadebatten setzt Lorenz Snack-World konkrete Energiespar-Maßnahmen entgegen: Das Werk Neunburg vorm Wald ist jetzt Mitglied im Netzwerk „Südostbayern vernetzt sich“.

Thomas Beer, Energieexperte im Werk Neunburg vorm Wald der Lorenz Snack-World, erhält von Eva Helfert-Grothues vom Eon-Energieeffizienz-Netzwerk „Südostbayern vernetzt sich“ die Teilnehmerurkunde.
von Externer BeitragProfil

Energie noch sinnvoller einsetzen: Dieser Gedanke bewegt Firmen aller Branchen und Größen. Unter dem Motto „Südostbayern vernetzt sich“ arbeiten insgesamt zwölf Unternehmen aus Oberbayern, der Oberpfalz und Niederbayern in einem Energieeffizienz-Netzwerk zusammen. Die Unternehmen haben sich das Ziel gesetzt, Einsparpotenziale in der betrieblichen Praxis zu heben und das Energie-Know-How der Teilnehmer gemeinsam weiter auszubauen.

Neu dabei ist jetzt auch das Familienunternehmen Lorenz Snack-World mit seinem Produktionsstandort Neunburg vorm Wald. Seit vier Generationen kreiert das Unternehmen Snacks für Menschen auf der ganzen Welt. "Wir denken in Generationen, deshalb gehen wir schon immer vorausschauend mit unseren Ressourcen um und streben danach, sie auf allen Ebenen stets effizient und zielgerichtet einzusetzen", sagt Werkleiter Dr. Michael Holtschulze.

„Die Netzwerke eignen sich ganz hervorragend, um dauerhafte Verbesserungen zu bewirken“, sagt Eva Helfert-Grothues, die als Moderatorin das auf drei Jahre angelegte Netzwerk Südostbayern steuert. „Durch den Austausch mit Gleichgesinnten ergeben sich immer wieder neue Ideen, Impulse und Anregungen, die in vielen Fällen in der betrieblichen Praxis umgesetzt werden“, berichtet die Netzwerk-Expertin von Eon.

Im Mittelpunkt von Energieeffizienz-Netzwerken steht die konkrete Einsparung von Energie vor Ort und im betrieblichen Alltag. Einer oft abstrakt geführten Klimadebatte setzen die Unternehmen nun ganz konkrete Maßnahmen entgegen, mit denen sie in ihrer Produktion Strom, Wärme, Kälte oder Druckluft optimal einsetzen. Das Netzwerk wird von der Eon Energie Deutschland getragen. Co-Moderatoren sind die Bayernwerk Natur GmbH und die Eon Business Solutions GmbH. Für die energietechnische Beratung ist die Münchner Forschungsgesellschaft für Energiewirtschaft mbH (FfE) aus München mit an Bord.

Mit im Boot:

Die Partnerunternehmen „Südostbayern vernetzt sich“ sind: Airbus Defence and Space GmbH, Bischof + Klein SE & Co.KG, Erdenwerk Gregor Ziegler GmbH, Josef Witt GmbH, König Ludwig GmbH & Co. KG – Schloßbrauerei Kaltenberg, Linhardt GmbH & Co. KG, Molkerei Meggle Wasserburg GmbH & Co. KG, Motherson/ SMP Deutschland GmbH, RKW SE Wasserburg,SLR Giesserei St. Leon-Rot GmbH, The Lorenz Bahlsen Snack-World GmbH & Co. KG – Werk Neunburg vorm Wald, Wewatec GmbH – Werkstofftechnik Wackersdorf.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.