21.01.2020 - 16:59 Uhr
NeusorgOberpfalz

König der Sänger

Der Männergesangverein Neusorg baut auf seine bewährte Führung. Bei der Jahreshauptversammlung im Hotel Sonnental wählten die Mitglieder Peter König auch für die nächsten drei Jahre an die Spitze.

Peter König (sitzend, von links) leitet auch in den nächsten drei Jahren den Männergesangverein Neusorg. Zur Seite stehen ihm als Stellvertreter Dietmar Heinl und Joachim Weiß. Mit im Bild die Beisitzer Alois Würstl (stehend, von links), Ludwig Schindler und Hans Leeb, Notenwart Eduard Wedlich, Chorleiter Siegbert Filbinger, Kassenwart Dieter König, Zweiter Bürgermeister Günther Fütterer, Gruppenchorleiter Alexander Hecht und Gruppenchorvorsitzender Siegmar Bräutigam.
von Autor ÖTProfil

Zur Seite stehen ihm Dietmar Heinl und Joachim Weiß als Stellvertreter. Das Amt des Kassenwarts behält Dieter König, das des Schriftführers Dietmar Heinl. Als bewährter Notenwart wurde Eduard Wedlich wiedergewählt. Neu im Amt des Vergnügungswarts fungiert Joachim Weiß. Als Beisitzer wurden Gerd Dumler, Hans Leeb, Ludwig Schindler und Alois Würstl gewählt. Zu Kassenrevisoren bestimmte die Versammlung Christoph Jungnickl und Karl Lenhard.

Bereits im Vorfeld der Neuwahlen hieß Vorsitzender Peter König die zahlreichen Mitglieder willkommen. Sein besonderer Gruß galt Pfarrvikar Dr. Paul Ezenwa, Diakon Harald Schraml, stellvertretenden Bürgermeister Dr. Günther Fütterer und Chorleiter Siegbert Filbinger. Ebenso konnte er Siegmar Bräutigam, den Gruppenvorsitzenden der Sängergruppe Max Reger, und Gruppenchorleiter Alexander Hecht zur Jahreshauptversammlung begrüßen.

Im Anschluss an das Gedenken der verstorbenen Mitglieder bezifferte der Vorsitzende den Mitgliederstand auf 47 Personen, darunter 18 aktive Sänger und der Chorleiter. Anschließend ließ er das Geschehen im letzten Vereinsjahr Revue passieren. Höhepunkte dabei waren das 20. Frühjahrskonzert mit zahlreichen Mitwirkenden und das Chorfest des Fränkischen Sängerbunds in Weiden. Im Kulturzentrum Hans Bauer konnten sie mit drei Liedsätzen die Zuhörer überzeugen und ihr Auftritt wurde am Abend sogar über das Regionalfernsehen Oberpfalz TV ausgestrahlt.

Weitere Höhepunkte waren das geistliche Gruppenkonzert der Sängergruppe Max Reger in der Pfarrkirche von Nagel und das bereits zum 21. Mal stattgefundene Adventsingen mit zahlreichen Mitwirkenden aus Neusorg und Umgebung in der Aula der Grundschule.

Die Singstundenarbeit wurde am 11. Januar aufgenommen. Am 18. Januar fand die Jahreshauptversammlung statt. Im Februar wurde die Gruppenversammlung der Sängergruppe Max Reger in Trabitz besucht. Im März durfte Peter König als Vorsitzender des MGV Neusorg in den Räumen der Neusorger Geschäftsstelle der Raiffeisenbank Oberpfalz NordWest eine Spende von 300 Euro für den gesanglichen Auftrag des MGV entgegennehmen. Mit ihren Liedbeiträgen umrahmten die Sänger die Maifeier der Soldaten- und Reservistenkameradschaft Neusorg.

Aus Verbundenheit mit dem Senioren-Servicehaus Neusorg gestaltete der Männergesangverein im Mai eine gesangliche Stunde in der Einrichtung. Dank zollte der Vorsitzende den Sängern für die gesangliche Umrahmung seines 60. Geburtstags und das Geschenk sowie für die Reden. Nach der Sommerpause im August unternahmen die Sänger einen Vereinsausflug in die Bezirkshauptstadt Regensburg und von Kehlheim mit dem Schiff durch den Donaudurchbruch zum Kloster Weltenburg.

Versäumt wurde nach den Worten des Vorsitzenden auch nicht das Geburtstagskassenessen gemeinsam mit den Ehefrauen im Anschluss an das geistliche Konzert in Nagel. Die Feierlichkeiten zum Volkstrauertag gestalteten die Sänger ebenso mit. Am 6. Dezember eröffnete der Männergesangverein Neusorg mit weihnachtlichen Liedern das Winterdorf im Senioren-Servicehaus Neusorg. Das Neusorger Adventsingen und die Teilnahme an der FGV-Weihnacht rundeten die Reihe der Veranstaltungen des MGV Neusorg ab, bekräftige der Vorsitzende.

Abschließend dankte Peter König den Sängern für den Besuch der vielen Termine von den Singstunden bis zu öffentlichen Auftritten. Er lobte die gewohnte Harmonie, nicht nur im Gesang, sondern auch im Vereinsgeschehen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.