Update 29.01.2020 - 08:32 Uhr
OberpfalzOberpfalz

Sturmtief streift die Oberpfalz

Sturm, Gewitter, heftige Regenschauer: Ein Sturmtief zieht von der Nordsee nach Südschweden. Die Auswirkungen sind auch in der Oberpfalz zu spüren.

Die Auswirkungen eines Sturmtiefs sind auch in der Oberpfalz zu spüren.
von Wolfgang Ruppert Kontakt Profil

Bereits am Morgen hat der Deutsche Wetterdienst (DWD) eine Warnung vor starken Gewittern in der Oberpfalz herausgegeben. Dabei gibt es schwere Sturmböen mit Geschwindigkeiten bis 100 km/h. In den Abendstunden soll der Wind etwas nachlassen. Dem Sturm folgen laut DWD leichter Schneefall und in der Nacht Frost. Es kann glatt werden auf den Straßen in der Oberpfalz.

In Parkstein (Kreis Neustadt/WN) und Freihung (Kreis Amberg-Sulzbach) fiel der Strom kurzzeitig aus.

Parkstein
In Weiden ist die Feuerwehr im Einsatz. Ein Sturm hat Dachziegel auf der Straße verteilt.

Die Feuerwehr Weiden hatte bisher drei Einsätze wegen Sturmschäden. Gegen 12.30 Uhr ist ein Dachziegelteil von der alten Hauptpost am Bahnhof auf einen Bus der Firma Wies gefallen und hat ihn leicht beschädigt. Personen wurden nicht verletzt. Polizei und Feuerwehr waren daraufhin im Einsatz. Die Feuerwehr hat provisorisch abgesperrt und per Drehleiter festgestellt, dass noch mehr Ziegel locker sind. Deshalb hat der städtische Bauhof den Gehweg und eine Fahrspur gesperrt. Von einem weiteren Haus in der Bahnhofstraße sind lockere Ziegel in den Innenhof gefallen. Auch hier gab es keine Verletzten.

Aufnahmen vom Einsatz der Feuerwehr in Weiden:

Teile eines Daches lagen verstreut auf dem Gehweg und der Straße vor dem Weidener Bahnhof.

40 Meldungen in 3 Stunden

Bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Oberpfalz gingen in 3 Stunden etwa 40 Meldungen über umgewehte Gegenstände oder Bäume auf der Fahrbahn ein, bei denen bislang keine Person verletzt wurde. Betroffen sind laut Polizei insbesondere die Landkreise aus dem Norden und Südosten der Oberpfalz. Besonders stark war der Landkreis Schwandorf tangiert.

Unwetter hinterlässt im Landkreis Schwandorf geknickte Bäume.

Schwandorf

Kirchenthumbach: Mini-Bagger kippt in Straßengraben

Kirchenthumbach

Pechbrunn: Totalschaden nach Glätteunfall

Pechbrunn

Waldershof: Unfall wegen zu hoher Geschwindigkeit

Waldershof
Info:

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt

Betroffen von der Unwetterwarnung des DWD sind die Städte Amberg, Schwandorf, Regensburg, Tirschenreuth und Weiden sowie die Kreise Amberg-Sulzbach, Neustadt/WN, Tirschenreuth, Schwandorf und Regensburg. Der Wetterdienst teilt mit, dass Bäume um- und Dachziegel herabstürzen könnten. "Achten Sie besonders auf herabstürzende Äste, Dachziegel oder Gegenstände. Während des Platzregens sind kurzzeitig Verkehrsbehinderungen möglich", schreibt der DWD in einer Mitteilung.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.