Pertolzhofener Kirwa-Paare tanzen schwungvoll um den Baum

Auf dem Tanzboden gibt's kein Durchkommen: Kirwa-Moidln und -Boum drehen sich im Takt der Musik um den Baum. Wehende Dirndl, laute Juchzer und Schuhplattl-Einlagen – die "Bertzhofer Kirwa" steuert Sonntag auf ihren Höhepunkt zu.

von Christof FröhlichProfil

"In Bertzhof, dou is Kirwa, mei liawa, mei liawa. In Bertzhof dou is schöi." Immer wieder war dieser Gesang am Sonntag im Vereinsstodl in Pertolzhofen zu vernehmen. Die zahlreichen Kirwaburschen und -moidln brachten damit ihre Lebensfreude und die Liebe zum Heimatort zum Ausdruck.

Nach dem Festgottesdienst am frühen Sonntagmorgen hatte die Edelweißkapelle Pertolzhofen den Marsch hinunter zum Stodl musikalisch begleitet. Auch zum anschließenden Frühschoppen erfreut das "Bertzhofer Blech" mit seinem Repertoire und hieß die Gäste mit einem „Grüß Gott ihr Freunde“ willkommen. Den Begrüßungspart übernahm Feuerwehr-Vorsitzender Michael Turban, der sich unter anderem darüber freute, dass heuer sogar einige Besucher aus der Schweiz diese Kirwa mitfeierten. Er nutzte die Gelegenheit, um die hervorragende Zusammenarbeit der Dorfgemeinschaft zu loben, die nicht nur bei solchen Festen zum Ausdruck komme.

In der Mittagszeit waren Schweinebraten, Schweinshax'n, Schnitzel und geräucherte Fische heiß begehrt. Nichts zu wünschen übrig ließ am Nachmittag auch das Angebot am Kuchenbüfett.

Den Höhepunkt des Nachmittags bildeten die Tänze der 21 Kirwapaare um den bereits am Vortag aufgestellten Kirwabaum. Die Kirwaburschen zeigten dabei sogar hervorragende Qualitäten als Schuhplattler, und die feschen Dirndlkleider der jungen Frauen wehten bei den flotten Tänzen nur so durch die Luft. Per Wurf mit einem Blumenstrauß wurde dann noch das neue "Oberkirwapaar" ermittelt, das die Veranstaltung im nächsten Jahr federführend ausrichten wird: Sara Zwack und Benedikt Fink kommt diese Aufgabe zu.

Die Zuschauer rund um den Kirwabaum klatschten für die einstudierten Tänze, die von der „Vöichtacher Rucksack-Musi“ begleitet wurden, großen Beifall. Die Musikanten spielten dann noch den ganzen Nachmittag über unentwegt auf und ließen damit alle tanzfreudigen Gäste bis in den Abend hinein auf ihre Kosten kommen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.