26.01.2020 - 16:33 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Abbruch für neues Kinderhaus in Schwandorf

Das Fronberger Ortsbild verändert sich. In dieser Woche hat der Abrissbagger mit dem alten Wohnhaus gegenüber der Kebbel-Villa zu tun. Das neue Kinderhaus geht aber erst 2021 in Betrieb. Bis dahin gibt es eine Containerlösung.

Das frühere Wohnhaus mit der Anschrift Fronberger Straße 44 soll in dieser Woche verschwinden. Am Stadel, hinten rechts, hat die Baggerschaufel schon ein beachtliches Stück weg gefressen.
von Irma Held Kontakt Profil

Das Angebot an Kinderbetreuungseinrichtungen kann den Bedarf in der Kreisstadt nicht decken. Deshalb baut die Kommune zwei neue: eine an der Industriestraße, die andere auf dem Grundstück Fronberger Straße 44. Um bis zur Eröffnung dieser beiden Kinderhäuser Platz zu schaffen, werden ab dem neuen Kindergarten- und Krippenjahr im Herbst zwei Module (Container) neben dem Kinderhaus der Johanniter an der Schwimmbadstraße aufgestellt.

Eilentscheidung

Das bestätigte die Sprecherin der Stadt, Maria Schuierer, auf Anfrage von Oberpfalz-Medien. Die Module seien eine Zwischenlösung. Die Gelder würden im städtischen Haushalt bereitgestellt. Mit den beiden neuen Kindergarten im Stadtsüden und -norden sei der Bedarf dann gedeckt. Die Containerlösung soll unseren Informationen nach per Eilentscheidung des Oberbürgermeisters in die Wege geleitet worden sein. In Fronberg, gegenüber der Kebbel-Villa, kommt der Neubau in die Gänge. Ein Bagger macht bereits die Nebengebäude platt. Das ehemalige Wohnhaus unmittelbar an der Straße wird diese Woche von der Firma Althammer Bau aus Pemfling-Großbergerdorf (Landkreis Cham) abgerissen. In der Sitzung am 18. Februar vergibt dann Maria Schuierer zufolge der Bauausschuss die Aufträge für Rohbauarbeiten. Das Haus für Kinder bekommt zwei Krippengruppen mit 24 Plätzen und zwei Kindergartengruppen mit 50 Plätzen. Träger ist die AWO.

Entscheidung des Stadtrats zu Kindergärten

Schwandorf

Gartenblick

Der Haupteingang zum neuen Kinderhaus liegt an der Fronberger Straße. Die Funktionsräume werden zur Straße hin gebaut, während sich die Gruppenräume zum Garten öffnen. Das Grundstück grenzt im Osten an den Sportplatz des ASV Fronberg. Unmittelbar an der bestehenden Bebauung entsteht die Zufahrt zum Kinderhaus. Dort befinden sich dann auch die Parkplätze für Beschäftigte und Eltern.

Die Kosten für die Maßnahme werden mit etwa 2,5 Millionen Euro veranschlagt. Bund und Freistaat fördern derzeit Kinderbetreuungseinrichtungen mit bis zu 90 Prozent. Die Bauvorhaben müssen bis Ende Juni 2022 abgeschlossen sein. Für den Kindergarten mit -krippe an der Industriestraße mit 100 beziehungsweise 36 Plätzen ist die Ausschreibung in Vorbereitung. Mit den Erdarbeiten wird voraussichtlich im Mai begonnen, mit dem Bau wahrscheinlich im Juni. Als Termin der Fertigstellung visiert die Stadt Schwandorf den Dezember 2021 an. Diese Kindertagesstätte betreibt das Rote Kreuz.

Die Nebengebäude sind abgerissen. Auf dem Grundstück wird ein Kinderhaus in der Trägerschaft der AWO entstehen. Zur bestehenden Bebauung des Nachbargrundstücks hin sind Stellplätze geplant.
Kindergarten-Neubau Fronberg
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.