14.11.2019 - 16:25 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Brückenbauer in der Arbeit der Polizei und des Zolls

Der Polizeipräsident der Tschechischen Republik zeichnet das "Gemeinsame Zentrum" in Schwandorf und Petrovice aus. Es erfüllt im Alltag eine Brückenbauer-Funktion.

Polizeioberrat Christian Kiener (links) nimmt in Pilsen mit Major Pavel Rybar (Mitte) und Erstem Hauptkommissar Markus Leitl (rechts) die Medaille des Polizeipräsidenten der Tschechischen Republik entgegen.
von Externer BeitragProfil

Die Mitarbeiter des Gemeinsamen Zentrums der deutsch-tschechischen Polizei- und Zollzusammenarbeit Petrovice-Schwandorf (GZ) sind in Pilsen mit der Medaille des Polizeipräsidenten der Tschechischen Republik geehrt worden. "Es war eine äußerst ergreifende Zeremonie und wir sind sehr stolz auf diese besondere Ehrung", freut sich Polizeioberrat Christian Kiener. Er ist im GZ der deutsche Koordinator und Kontingentleiter der Bayerischen Polizei. Er nahm zusammen mit dem tschechischen Koordinator und Kontingentleiter, Major Pavel Rybar, und dem stellvertretenden Deutschen Koordinator und Kontingentleiter der Bundespolizei, Erstem Polizeihauptkommissar Markus Leitl, stellvertretend für alle Kollegen die Auszeichnung entgegen. "Es war ein bewegender Moment" schildert Leitl den Augenblick, als sie von den getragenen Melodien eines Polizeiorchesters auf die Tribüne im großen Saal der Bezirksdirektion Pilsen traten. Oberst Krakora, der Direktor der Polizei des Pilsener Bezirks, und seine drei Stellvertreter überreichten die Auszeichnung vor 70 geladenen Gästen. In ihrer gemeinsamen Laudatio würdigten die Polizeichefs die Verdienste und das Engagement aller Mitarbeiter des GZ. In nunmehr fast zwölf Jahren seit der Gründung hätten die Kollegen unermüdlich Brücken gebaut und ein einmaliges Netzwerk auf europäischer Ebene geknüpft.

Das Gemeinsame Zentrum (GZ) ist Teil des europäischen Netzwerks der polizeilichen Kooperationszentren und stellt an den Standorten Schwandorf und Petrovice (Nordböhmen) eine Brücke über rechtliche, organisatorische und sprachliche Barrieren in der täglichen Zusammenarbeit zwischen den deutschen und tschechischen Polizei- und Zollbehörden dar.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.