30.12.2019 - 10:08 Uhr
WindischeschenbachOberpfalz

Kindersegnung am Fest der „Heiligen Familie“

Im Gottesdienst zum Fest der „Heiligen Familie“ ging es sowohl in den Lesungen als auch im Evangelium um das Thema Familie.

von Miriam SperberProfil

Als Familie zogen Josef und Maria mit Jesus in die Fremde. Sie mussten vor dem Herrscher in Jerusalem fliehen. Sie waren also auf der Flucht, wie es auch heute viele Familien sind. Das Fest der „Heiligen Familie“ wird immer zwischen Weihnachten und Silvester gefeiert.

Am Ende des Gottesdienstes standen die Kinder vorne: Stadtpfarrer Hubert Bartel segnete alle Kinder, die gekommen waren – bereits selbst auf den Füßen oder getragen auf den Armen der Eltern. Quietschfidel oder schlafend – alle bekamen die Hand aufgelegt, um gesegnet zu werden und Segen in die Familien zuhause zu bringen. Auch im Kinderwagen wurden die Kleinsten von den Eltern nach vorne geschoben, um den Segen zu empfangen.

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.