17.06.2019 - 17:27 Uhr
AmbergSport

Mad Bulldogs Amberg stoppen Stallions aus Aschaffenburg

Das Spitzenspiel zwischen den Amberger 'Footballern und den Stallions aus Aschaffenburg bietet fast alles, was man im Vorfeld erwartet hat. Die Zuschauer im Stadion am Schanzl erleben eine Partie auf Augenhöhe.

Zur Sache ging's im Stadion am Schanzl.
von Externer BeitragProfil
Norbert Fischer (rechts), Vorsitzender des Stadtverbandes für Sport, ist hautnah am Geschehen.

Es war einiges geboten im Aufeinandertreffen mit dem größten Verfolger aus Unterfranken. Gerade im ersten Viertel konnten beide Offensiven immer wieder viele Yards Raumgewinn für sich verbuchen. Vor allem das Passspiel der Aschaffenburger bereitete der sonst so starken Passverteidigung der Hausherren immer wieder Probleme.

Nach relativ kurzer Zeit sah man dann jedoch immer wieder die besseren Ansätze bei den Mad Bulldogs. Vor allem an der Line rissen die Amberger sowohl offensiv als auch defensiv das Spiel an sich. Einziges Problem der Dawgs: Man versäumte es wieder zweimal in aussichtsreicher Position zu punkten: Als Raeco Jackson und Denzel Howard Big Plays ablieferten, aber unter anderem ein Touchdown von Howard wegen einer Schiedsrichter Entscheidung nicht gegeben wurde.

Da man im zweiten Viertel trotzdem zum Lauf-Touchdown durch Howard kam, und auch die anschließende Zwei-Punkte-Versuch gut war, führten die Vilsstädter lange in der Partie mit 8:0

Dann stand das Spiel auf Messers Schneide, als die Gäste kurz vor Ende zum Touchdown kamen. Der Zwei-Punkt-Versuch wurde durch die gewohnt starke Defense verhindert und es bleib beim Endstand von 8:6.

Nun stehen die Bulldogs weiterhin ungeschlagen an der Tabellenspitze, haben allerdings kaum Zeit zum Verschnaufen. Bereits diesen Sonntag, 23. Juni, muss man zum Rückspiel nach Aschaffenburg, wo die Gastgeber alles daran setzen werden, zu gewinnen, da eine weitere Niederlage für die Stallions wohl das Aus deren Titelträume bedeuten würde, da die Amberger danach mit einem weiteren Sieg aus den restlichen Spielen, die Meisterschaft klarmachen könnten.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.