13.11.2019 - 16:21 Uhr
AmbergSport

Mit neuem Rekord zum deutschen Meistertitel

Zweimal Gold, eine Bestmarke und zwei WM-Tickets: Patrick Schlüter und Wolfgang Zimmermann vom KSC II Amberg glänzen bei den deutschen Meisterschaften im Bankdrücken mit starken Leistungen.

Mit neuer Bestmarke von 206 kg gewann Wolfgang Zimmermann die Goldmedaille.
von Externer BeitragProfil

Bei den Classic-Meisterschaften der Bankdrücker in Coburg war ein beachtliches Feld von 270 Frauen und Männern am Start. Die Variante ohne das unterstützende Bankdrückshirt findet immer größeren Zuspruch, auch bei den Athleten des KSC II Amberg. Dieses Jahr vertraten Patrick Schlüter (Altersklasse 1, bis 74 kg) und Wolfgang Zimmermann (Altersklasse 2, bis 120 kg) den Verein.

Patrick Schlüter hatte mit Christian Beckmann aus Mengede einen starken Konkurrenten in der Gruppe. Der KSC-Athlet eröffnete mit sicheren 132,5 Kilogramm, Beckmann konterte mit ebenso sicheren 135 kg, alle anderen Teilnehmer waren bereits abgeschlagen. Zur Überraschung des Amberger Lagers steigerte Beckmann nur auf 137,5 kg, dies nutzte Schlüter aus und steigerte auf 140 kg.

Im dritten Versuch drückte der Athlet aus Mengede 142,5 kg mit letzter Kraft nach oben. Schlüter ließ nun 145 kg auflegen und bewältigte auch diese Last. Damit sicherte er sich verdient die Goldmedaille und den Titel des deutschen Meisters.

Mit Spannung erwarteten die Amberger nun den Auftritt des vielfachen deutschen Meisters und Rekordhalters in der Gewichtsklasse bis 120 kg, Wolfgang Zimmermann. Er eröffnete auch souverän mit dem höchsten Gewicht von 200 kg. Da konnten die Konkurrenten Achim Kircher aus Darmstadt und Silko Salomo vom AC Amberg bereits nicht mehr mithalten, ihnen blieben am Ende mit großem Abstand die Plätze zwei und drei. Die One-Man-Show des KSC-Athleten ging derweil weiter, mit einem neuen deutschen Rekord von 206 kg in Runde zwei. Zimmermann überbot damit seine eigene Bestmarke um 500 Gramm.

Für den abschließenden Durchgang erhöhte der KSC-Athlet die Last und ließ sich 211,5 kg auflegen. Auch dieser Versuch sah sehr gut aus, aber eine kleine technische Schwäche nach dem Press-Kommando ließ den Eisenberg auf dem Weg nach oben stocken und es gelang Zimmermann nicht, die Streckung der Arme zu vollenden. Das konnte am Ende aber die Freude über den deutschen Meistertitel und einen neuen nationalen Rekord nicht trüben.

Beide KSC-Athleten haben die Qualifikation für die im Mai 2020 stattfindenden Weltmeisterschaften in Pilsen sicher.

Patrick Schlüter sicherte sich mit gedrückten 145 kg den Titel in der Altersklasse 1.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.