14.11.2019 - 13:23 Uhr
TirschenreuthSport

TSC auf Tour: Samstag in Zwickau, Sonntag in Auerbach

Das Langbahnmeeting in Sachsen und die Jugend- Mannschaftsmeisterschaften fordern die Aktiven des Tirschenreuther Schwimm- Clubs.

von Autor RBGProfil

Neben den deutschen Kurzbahnmeisterschaften, bei denen Kathrin Bachmeier am Freitag in Berlin zum Einsatz kommt, stehen auch im regionalen Bereich zwei Wettkämpfe auf dem Terminplan des Tirschenreuther Schwimm-Clubs: Sieben Akteure aus dem TSC- Wettkampfteam starten am Samstag beim Herbstschwimmfest des SV Zwickau auf der 50-m-Langbahn, tags darauf treten 17 TSC-Nachwuchsschwimmer beim Oberpfalzfinale im Wettbewerb um die deutschen Jugend-Mannschaftsmeisterschaften im Auerbacher Hallenbad an.

In der Zwickauer "Glück-Auf-Schwimmhalle" sind die etablierten Kräfte des TSC erstmals seit August wieder auf einer 50-m-Langbahn gefordert. "Es ist wichtig, dass wir uns frühzeitig mit der Langbahn auseinandersetzen, denn im Dezember geht es bei den Meetings in Regensburg und Dresden bereits um die Qualifikation für die süddeutschen und deutschen Meisterschaften des Jahres 2020", verweist Barbara Legat- Kasel als Sportliche Leiterin des TSC auf die Bedeutung dieses Wettkampfes. Viktoria Bogner, Carina Bönisch, Daria Codlova, Fynn Legat, Lena Rath sowie Marlene und Kilian Züllich stellen sich der Konkurrenz von 350 Akteuren aus 30 Vereinen und wollen dabei versuchen, ihren jeweiligen persönlichen Bestmarken so nahe wie möglich zu kommen.

Im Hallenbad des TSC-Partnervereins in der Schwimmgemeinschaft (SG) Nordoberpfalz, des SV 08 Auerbach, stellen sich die Mannschaften der C-, D- und E-Jugend unter Leitung von TSC-Vorsitzendem Hubert Brech der Konkurrenz. Bei den Jahrgängen 2006/07 (Jugend C) wurden Sophie Härtl, Daniela Codlova, Magdalena Zeitler, Leonard Fütterer, Niclas Köstler und Peter Fuhrmann für die Mädchen- bzw. Jungenmannschaft der SG nominiert. Insgesamt vier Mannschaften stellt die SG Nordoberpfalz in der D- Jugend der Mädchen. Für den TSC treten dabei Paula Fuhrmann, Helena Bergmann, Leonie Gmeiner, Nele Frötschl, Milena Franz, Leni Geiger, Dominik Codlova und Vanessa Makariusova an. Und in der E- Jugend (Jahrgang 2010/11) sind Johanna Geiger, Dorothea Zeitler und Valentin Hochstetter in die Mixed-Formation der SG integriert.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.