01.10.2019 - 21:33 Uhr
Weiden in der OberpfalzSport

Duell der Oberpfälzer Rivalen

Erstes Oberpfalzderby in der neuen Oberliga-Saison: Am Mittwoch um 20 Uhr gastieren die Blue Devils Weiden beim EV Regensburg. "Wir müssen von Beginn an dagegenhalten", fordert Devils-Coach Ken Latta.

Abklatschen nach dem ersten Saisonsieg: Am vergangenen Sonntag bezwangen die Blue Devils den Höchstadter EC mit 4:2. Am Mittwoch treten die Weidener zum Oberpfalzderby beim EV Regensburg an.
von Rudolf Gebert Kontakt Profil

Die beiden Oberpfälzer Rivalen sind jeweils mit einem Sieg und einer Niederlage in die Saison gestartet. Die Blue Devils zeigten nach der 0:5-Auftaktpleite in Rosenheim eine positive Reaktion und gewannen das erste Heimspiel gegen Höchstadt mit 4:2. "Die Mannschaft hat es am Freitag verbockt, zeigte aber dann am Sonntag Charakter und gab die richtige Antwort. Der Sieg war wichtig und verdient", erklärte Trainer Ken Latta. Bis auf die Chancenverwertung sei es "kein schlechtes Spiel von uns" gewesen. "Nur durch ein paar Leichtsinnsfehler haben wir uns zwischendurch das Leben selbst schwer gemacht."

Den EV Regensburg zählt Latta zu den "Top 4" der Oberliga Süd. "Die werden uns mit vier Blöcken unter Druck setzen. Wir dürfen nicht wie in Rosenheim nur rumstehen und zuschauen, sondern müssen voll dagegenhalten", fordert der Weidener Coach. Personell sind vermutlich alle Mann an Bord. Zwischen den Pfosten steht diesmal Jonas Neffin, obwohl Daniel Filimonow am Sonntag stark gehalten hat. "Jonas Neffin hat eine sehr gute Vorbereitung gespielt und braucht auch Spielpraxis", begründet Latta den Wechsel.

Noch kein Neuzugang

Noch nicht erfolgreich waren die Blue Devils bei der Suche nach Ersatz für Verteidiger Maximilian Deichstetter und Stürmer Marcel Waldowsky. "Wir waren in Verhandlungen mit einem Spieler, doch der hat am Dienstag abgesagt und sich für einen Wechsel innerhalb der DEL2 entschieden", erklärte Latta.

Der EV Regensburg ist mit einer 3:5-Niederlage bei Top-Favorit Deggendorfer SC gestartet und bezwang zwei Tage später den EC Peiting mit 4:2. In dieser Partie kassierte Constantin Ontl eine Spieldauerdisziplinarstrafe und ist damit für das Match gegen Weiden gesperrt. Aus Sicht der Eisbären war jedoch nicht Ontl der Sünder, was sie mit TV-Bildern belegen wollen, sondern Erik Keresztury. "Ich weiß nicht, was Erik sich dabei gedacht hat", sagte Trainer Igor Pavloc zum Stockschlag des Stürmers. Regensburg baut heuer auf eine kaum veränderte Mannschaft (nur drei Zu- und fünf Abgänge). Die Kontingentstellen besetzen weiterhin die beiden Tschechen Nikola Gajovsky und Richard Divis.

Am Freitag gegen Peiting

Nach dem Oberpfalzderby geht es für die Blue Devils Schlag auf Schlag weiter. Am Freitag um 20 Uhr gastiert der EC Peiting in der Hans-Schröpf-Arena und am Sonntag (18 Uhr) treten die Weidener bei Aufsteiger EV Füssen an.

Aufgebot Blue Devils: Neffin, Filimonow - Schusser, Herbst, Noe, Poldruhak, Klein, Schreyer, Bäumler - Siller, Rubes, Heinisch, Geisberger, Clayton, Habermann, Piehler, Kirchberger, Pronath, Wolf, Maschke

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.